AGB

Nachdem Sie sich für einen Kurs angemeldet haben, erhalten Sie von uns eine Rechnung /Kurs- bestätigung samt Einzahlungsschein. Der dort aufgeführte Zahlungstermin ist verbindlich. Ihre Anmeldung verpflichtet Sie zur Zahlung der Kursgebühr. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung.

Kursorganisation

Aus organisatorischen Gründen behalten wir uns vor, Kurse zeitlich zu verschieben oder ganz abzusagen. Fällt eine Kursleitung aus, kann ein Kursleiterwechsel oder eine Stellvertretung eingesetzt werden.


Um unsere Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, legen wir für jedes Kursangebot eine maximale Teilnehmerzahl fest. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben (unter Vorbehalt der rechtzeitigen Zahlung). Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs in der Regel nicht durchgeführt. Die von Ihnen bezahlten Kurskosten werden vollumfänglich zurückbezahlt.

Präsenzpflicht

Grundsätzlich müssen alle Unterrichtsveranstaltungen eines Lehrganges oder eines Kurses mit abschliessender Prüfung, Zertifikat oder weiterführender Anerkennung vollständig besucht werden. Der Unterricht gilt als besucht, wenn der/die TeilnehmerIn mindestens 80% der Lektionen eines Moduls besucht hat. Wenn diese 80%-Regel nicht eingehalten wird, kann der/die TeilnehmerIn nicht an der Schlussprüfung teilnehmen, eine allfällig bereits absolvierte Schlussprüfung wird nicht ausgewertet oder ein abschliessendes Zertifikat wird nicht ausgestellt. Die betroffenen Module müssen dazu kostenpflichtig wiederholt werden.

Die 80% Erfüllung der einzelnen Module wird durch die Referenten erfasst. Sie entscheiden nach eigenem Ermessen darüber, wann die 80% Präsenz des Moduls erfüllt sind. Die Teilnehmer sind gehalten, pünktlich zum Unterricht zu erscheinen und voraussehbare (Teil-) Abwesenheiten vom Unterricht der Administration (Sekretariat) zu melden.

Nicht in die 80%-Regel fallen Abwesenheiten wegen Militär-, Zivilschutz- und Zivildienst, Krankheit, Unfall oder Todesfall im engeren persönlichen Umfeld. Sämtliche Abwesenheiten, für die geltend gemacht wird, dass sie nicht unter die 80%-Regel fallen, müssen vom Teilnehmer schriftlich innert 14 Tagen der Administration (Sekretariat) mitgeteilt und mit geeigneten Dokumenten (Arztzeugnis, militärisches Aufgebot, amtliches Dokument) belegt werden. In Zweifelsfällen entscheidet der Certodog® Geschäftsführer.

Reglemente und Richtlinien

Für die Prüfungen der Lehrgänge und Ausbildungen HIK-1, HIK-2 und HIK-3 gilt zusätzlich zu den AGB's das unter www.certodog.ch/infos/downloads/ zum Download bereitgestellte Prüfungsreglement und Richtlinien HIK-Prüfungen. Massgebend ist jeweils die am Anmeldetag aufgeschaltete Version.

Abmeldungen

Abmeldungen führen in jedem Fall zu einer einmaligen Bearbeitungsgebühr von CHF 50.00. Zusätzlich zur Bearbeitungsgebühr stellen wir Ihnen folgende Annullationskosten in Prozenten der Kurskosten in Rechnung: Bis 91 Tage 0%, 90 – 61 Tage 50%, 60-0 Tage vor Kursbeginn 100%.


Bei Austritt aus einem laufenden Lehrgang besteht kein Anspruch auf die Rückzahlung der Kurskosten.

Versicherung

Für alle von Certodog® durchgeführten Kurse und Veranstaltungen schliessen wir jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Der Teilnehmer ist selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Das Benutzen der Anlage der Certodog® erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle oder Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann Certodog® nicht haftbar gemacht werden.

Gerichtsstand

Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten ist Zürich

 

Certodog® steht für das eingetragene Markenzeichen der Stiftung für das Wohl des Hundes