Persönlichkeit und Emotionen im Hund mit Adam Miklosi

Leitung:
PhD Dr. Adam Miklosi, Lehrstuhl für Ethologie, Uni Budapest (spricht deutsch)
Persönlichkeit bei Hunden

Persönlichkeit ist ein abstraktes Konzept über die kontextunabhängige Stabilität des Verhaltens. Natürlich gibt es viele andere Definitionen in der Psychologie, aber diese Beschreibung eignet sich sehr gut für uns, weil wir so menschliche und tierische Eigenschaften unter demselben Konzept behandeln können.

Im Hundetraining spricht man oft über "Charakter" oder "Wesen" um das Wort "Persönlichkeit" zu vermeiden, aber es geht hier um das gleiche Problem. Es ist viel wichtiger, dass Hundeleute verstehen, wie man die Persönlichkeit der Hunde bestimmen kann und was die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Methoden sind. Es gibt viele Alternativen, wenn man die Persönlichkeit des Hundes bestimmen will. Man kann den Besitzer über dem Hund fragen oder direkt die hündischen Verhaltensweisen beobachten. Keine Lösung ist perfekt.

Es werden verschiedene sogenannte Persönlichkeitstests verglichen und über die neuesten Ergebnisse unseres Familienhund-Projekts berichtet. Eigenschaften, die mit der genetischen Bestimmung im Zusammenhang stehen, werden ebenfalls besprochen. Kann man oder sollte man Hunde für gewisse Aufgaben auf der Basis der Persönlichkeit auswählen.

Hündische Emotionen

Haben Hunde Emotionen und sind sie mit dem menschlichen vergleichbar? Eine triviale Antwort wäre "JA", aber Wissenschaftler sind immer ein bisschen unsicher. Für einen Besitzer genügt was er oder sie mit eigenen Augen sieht oder sehen möchte. Für viele gibt es kein Zweifel, dass der Hund sich freut, wenn der Besitzer oder Besitzerin nach Hause kommt, aber warum zeigt er dann so viele Signale der Unterwerfung, also freut sich auch ein Wolf der sich ähnlicher Weise dem Ranghöheren nährt? Und fühlt der Hund Ekel, wenn man es an seinem Gesicht überhaupt nicht sehen kann?

Nach Forschung sind in dieser Sicht auch die Hundefachleute geteilt. Wenn auch Hunde Emotionen haben, wie z. B. Freude und Ekel oder Trauer, sind sie dem entsprechenden menschlichen Emotionen ähnlich? Und wie könnten man dafür Beweise sammeln? Die Wissenschaft beruht sich auf Sammeln von Fakten, und manchmal kann es passieren, dass diese Fakten unsere direkten Erfahrungen wiedersprechen.

Können Hunde menschliche Emotionen verstehen? Natürlich ja, würden viele schnell antworten. Aber lesen sie unseren Gesicht wie ein andere Mensch - Obwohl sie eine ziemlich schlechte Sehscharfe haben? Hunde scheinen oft Neid zu zeigen, aber verstehen sie auch menschlichen Neid?

Die Forschung über Emotionen im Hund hat nur heutzutage begonnen. Es gibt mehrerer Fragen als Antworten, und während der wissenschaftliche Arbeit stellte sich heraus wie schwer es dem Hund und auch dem Mensch fällt wahre Emotionen dann zu zeigen wenn da auch sich Ethologen einmischen. Im Vortage werden die neuesten Methoden, z. B. funktionelle Magnetresonanztomographie geschildert, mit denen Hilfe die Wissenschaftler über die emotionalen Prozesse im Hund lernen wollen.
Kursnummer
180204
Ziel
- Mehr über die Persönlichkeit und Emotionen des Hundes erfahren
Ort
Certodog®-Zentrum / FarmersPlace, Gewerbestrasse 111 und 115, 5314 Kleindöttingen (Burlen)
Anforderungsprofil
Dieser Kurs steht allen interessierten Personen offen.
Ausbildungskonzept
Dieser Kurs zählt zur modularen HIK-2 oder HIK-3 Ausbildung.
Maximal 28, minimal 10 Teilnehmer
Kosten
Fr. 175.- exkl. Mittagessen.

Bei einer Annullation erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 50.-.
Zusätzlich zur Bearbeitungsgebühr stellen wir Ihnen folgende Annullationskosten in Prozenten der Kurskosten in Rechnung: Bis 91 Tage 0%, 90-61 Tage 50%, 60-0 Tage vor Kursbeginn 100%. Certodog behält sich das Recht vor bei einer geringen Anzahl Teilnehmer den Kurs zu verschieben oder abzusagen.
Versicherung ist Sache des Teilnehmers.
Zertifizierung
Eintrag im kynologischen Ausbildungspass. Es werden keine Teilnahmebestätigungen ausgestellt.
Sollten Sie keinen kynologischen Ausbildungspass haben, können Sie bei Seminarbeginn einen verlangen.

Programm:

Datum Zeit Titel Beschreibung Raum
18.02.201809:00 - 17:00Bindung und Separation zwischen Mensch und HundTheorie1