Grenzen setzen beim Hund mit Heike Westedt, dipl. Biologin

Leitung:
Heike Westedt, dipl. Biologin
Dass ein Hund Grenzen braucht, ist (fast) unbestritten. Das "wie", "wann" und "welche"... ist umso stärker in der Diskussion. Diese Fragen wurden und werden sehr häufig an mich gerichtet, daher war diese Seminaridee schon länger in meinem Kopf, als ich dieses Jahr meinen Rüden verloren habe, der mir so viel über "verbindende Grenzen" und "gutes Grenzen ziehen" beigebracht hat, stand für mich fest. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dieses Thema aufzugreifen.

In diesem Seminar wird das Thema Grenzen von unterschiedlichen Seiten angeschaut. Was bedeutet "Grenzen ziehen" eigentlich, wann braucht der Hund oder der Mensch diese Grenze? Kann man Grenzen so ziehen, dass es beiden Seiten damit gut geht? Das sie verbinden und nicht trennen, nicht zum ständigen Streitpunkt werden..? Wie rigoros oder strikt müssen Grenzen sein?

Spannender Teil des Seminars ist auch die Frage, wie verhält sich der Mensch richtig, wenn der Hund eine Grenze zieht?

Diese Fragen und die praktische Umsetzung im Training und im Alltag sind Bestandteile des Seminars.

Inhalte des Seminars:

- Was bedeutet Grenze ziehen
- Was bedeutet eine "gute" Grenze
- Welche Arten von Grenzen gibt es
- Wie kann der Mensch dem Hund eine Grenze aufzeigen
- Wie baue ich als Mensch dauerhafte Grenzen auf
- Wie reagiert man wenn der Hund eine Grenze aufzeigt

Diese Punkte werden durch praktische Übungen und Trainingsteile ergänzt.
Kursnummer
201101
Ziel
Dieses Seminar versucht folgende Fragen zu beantworten und sowohl Trainingswege als auch Prophylaxeansätze zu zeigen.

- Was bedeutet Grenze ziehen
- Was bedeutet eine "gute" Grenze
- Welche Arten von Grenzen gibt es
- Wie kann der Mensch dem Hund eine Grenze aufzeigen
- Wie baue ich als Mensch dauerhafte Grenzen auf
- Wie reagiert man wenn der Hund eine Grenze aufzeigt
Ort
Certodog®-Zentrum / FarmersPlace, Gewerbestrasse 111, 5314 Kleindöttingen (Burlen)
Anforderungsprofil
Dieses Seminar will informieren und wendet sich an alle Hundebesitzer und Hundetrainer.
Ausbildungskonzept
Dieser Kurs zählt zur modularen HIK-2 oder HIK-3 Ausbildung.
Maximal 18, minimal 10 Teilnehmer.
Kosten
Fr. 320.-, exkl. Mittagessen.

Maximal 6 Hunde möglich für die praktische Arbeit - die ersten 6 Anmeldungen mit Hund werden berücksichtigt.
Selbstverständlich können Sie auch ohne Hund teilnehmen und von der Theorie und dem Training profitieren.

Bei einer Annullation erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 50.-.
Zusätzlich zur Bearbeitungsgebühr stellen wir Ihnen folgende Annullationskosten in Prozenten der Kurskosten in Rechnung: Bis 91 Tage 0%, 90-61 Tage 50%, 60-0 Tage vor Kursbeginn 100%. Certodog behält sich das Recht vor bei einer geringen Anzahl Teilnehmer den Kurs zu verschieben oder abzusagen.
Versicherung ist Sache des Teilnehmers.
Zertifizierung
Eintrag im kynologischen Ausbildungspass. Es werden keine Teilnahmebestätigungen ausgestellt.
Sollten Sie keinen kynologischen Ausbildungspass haben, können Sie bei Seminarbeginn einen verlangen.

Programm:

Datum Zeit Titel Beschreibung Raum
14.11.202009:00 - 17:00Grenzen setzen beim HundTheorie & Praxis2
15.11.202009:00 - 17:00Grenzen setzen beim HundTheorie & Praxis2