Die verhaltenstherapeutische Toolbox mit Dr. Christina Sigrist

Leitung:
Dr. med. vet.Christina Sigrist, Verhaltenstierärztin
Kurzporträt gängiger Konzepte, Settings, Methoden und Hilfsmittel in der Verhaltenstherapie

Die moderne Verhaltenstherapie verfolgt einen komplementären, interdisziplinären Ansatz getreu dem Motto «mens sana in corpore sana» oder (Verhaltens)Gesundheit beruht auf körperlichem, sozialem und mentalem Wohlbefinden. Selbstredend, dass je nach Problemstellung unterschiedliche Konzepte gewählt und dementsprechend auch unterschiedliche Prioritäten gesetzt werden müssen. In diesem Seminar werden Ihnen verschiedene Konzepte zeitgemässer, tierschutzkonformer und tiergerechter, umfassender und strukturierter Hunde-Verhaltenstherapien vorgestellt. Sie erfahren, dass letztendlich dem Hundehalter die eigentliche verhaltenstherapeutische Arbeit mit dem Hund zufällt und er einen absolut unverzichtbaren, qualitativ wie quantitativ äusserst bedeutsamen und entscheidenden Beitrag zum Verlauf der Therapie leistet bzw. leisten muss. Sie verstehen, welch hohen Stellenwert in der Hunde-Verhaltenstherapie das kompetente und empathische Coaching des Hundehalters durch die Fachperson hat. Sie lernen verschiedene Therapie-Methoden, deren Stärken und mögliche Schwächen kennen und verstehen die Bedeutung von Anlage- und Methoden-Wechseln. Sie wissen, worauf Sie bei einem Therapie-Trainings-Setting achten müssen und können geeignete Hilfsmittel zielführend einsetzen. Und last but not least: Sie können einschätzen, was einen guten Hunde-Verhaltenstherapeuten ausmacht.

Inhalt:
- Verhaltenstherapeutische Komponenten und Konzepte (von der Problemerhebung, über die Diagnostik bis zur Prognose über den Verlauf)
- Verhaltenstherapie i.e.S.
- Verhaltenstherapeutische Methoden inkl. Settings (und Anlagewechsel)
- Hilfsmittel für den Umgang mit dem Hund
- Coaching des Hundehalters und Hilfsmittel für die Arbeit mit und durch den Hundehalter
Kursnummer
201105
Ziel
- Kenntnis und persönliche Evaluation verschiedener Komponenten zeitgemässer Verhaltenstherapie-Konzepte
- Erweitern der persönlichen verhaltenstherapeutischen Methoden-Kompetenz
- Vertrautwerden mit speziellen verhaltens-therapeutischen Settings
Ort
Certodog®-Zentrum / FarmersPlace, Gewerbestrasse 111, 5314 Kleindöttingen (Burlen)
Anforderungsprofil
Dieser Kurs steht allen interessierten Personen offen.
Ausbildungskonzept
Dieser Kurs zählt zur modularen HIK-2 oder HIK-3 Ausbildung.
Maximal 15, minimal 10 Teilnehmer
Kosten
Fr. 350.- exkl. Mittagessen.

Maximal 6 Hunde möglich für die praktische Arbeit am zweiten Tag - die ersten 6 Anmeldungen mit Hund werden berücksichtigt.
Bitte beachten Sie, dass die Hunde jeweils nur kurzzeitig, evtl. aber wiederholt zum Einsatz kommen und in der übrigen Zeit so untergebracht werden müssen, dass sie gegebenenfalls abschalten und sich erholen können

Bei einer Annulation erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 50.-.
Zusätzlich zur Bearbeitungsgebühr stellen wir Ihnen folgende Annulationskosten in Prozenten der Kurskosten in Rechnung: Bis 91 Tage 0%, 90-61 Tage 50%, 60-0 Tage vor Kursbeginn 100%. Certodog behält sich das Recht vor bei einer geringen Anzahl Teilnehmer den Kurs zu verschieben oder abzusagen.
Versicherung ist Sache des Teilnehmers.
Zertifizierung
Eintrag im kynologischen Ausbildungspass. Es werden keine Teilnahmebestätigungen ausgestellt.
Sollten Sie keinen kynologischen Ausbildungspass haben, können Sie bei Seminarbeginn einen verlangen.

Programm:

Datum Zeit Titel Beschreibung Raum
21.11.202009:00 - 17:00Die verhaltenstherapeutische ToolboxTheorie2
22.11.202009:00 - 17:00Die verhaltenstherapeutische ToolboxTheorie & Praxis2